Krüner 
/2019

Das Reihenmittelhaus aus dem Jahr 1958 wird durch Eingriffe in die Bestandsstruktur und einen zweigeschossigen Anbau, der sich zum Hofraum orientiert, räumlich neu konfiguriert. Der Bestandsgrundriss besitzt - gegenüber anderen Häusern aus dieser Zeit - einen zweiseitig-orientierten Wohnraum, der durch die Erweiterung vielfältige Beziehungen innerhalb des kleinen Hauses erhält. Die Auflösung des Wohnraumes zum Garten hin widerspiegelt sich auch in der Fassade des Anbaus.