Kurzstraße Anbau
/2020

Für ein Mietshaus im Süden von München, dass die Handschrift des Baumeisters Hans Döllgast trägt soll eine Überdachung für den Eingang und ein Balkon für das Obergeschoß geplant werden, dass den aktuellen Anbau aus Holz durch eine massive Konstruktion ersetzt. Der Entwurf bewegt sich zwischen Respekt vor dem Bestandsbau mit seiner soliden Ordnung der Fenster und der Lust an gewissen Stellen Hinweise auf seine Zeitigkeit zu geben. Die nicht symetrisch gesetzten Stützen, kleinere Brüche in der Gestaltung und nicht zuletzt die diagonal verlaufende Attika im oberen Bereich bilden ein fragiles tektonisches System, welches an den Bestandsbau aus der Mitte des 20. Jahrhunderts anschließt.